Energieberatung nach DIN 16247: Die wichtigsten Informationen

04.11.2023 16:41 219 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Die Energieberatung nach DIN 16247 beinhaltet eine detaillierte Analyse des Energieverbrauchs und der Energieeffizienz von Unternehmen.
  • Ziel ist es, Einsparpotenziale aufzudecken und konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz zu entwickeln.
  • Die Umsetzung der erarbeiteten Maßnahmen kann zu signifikanten Kosteneinsparungen und einer Reduktion des CO2-Ausstoßes führen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Einführung in die Energieberatung gemäß DIN 16247

Die Energieberatung gemäß DIN 16247 ist ein entscheidender Schritt für Unternehmen, die ihre Energieeffizienz steigern und Kosten senken möchten. Diese Norm bestimmt den Rahmen eines Energieaudits. Dabei handelt es sich um eine systematische Überprüfung des Energieverbrauchs eines Unternehmens mit dem Ziel, Möglichkeiten zur Einsparung aufzuzeigen. Im folgenden Artikel wird diese Form der Beratung ausführlich erläutert.

Was ist die Energieberatung gemäß DIN 16247?

DIN steht für "Deutsches Institut für Normung". Die Zahl 16247 kennzeichnet eine spezielle Norm im Bereich der Energiemanagementsysteme. Die vollständige Bezeichnung lautet DIN EN 16247 und definiert Vorgaben für ein professionelles Energieaudit. Ziel dieses Audits ist es, ausführliche Informationen über das bestehende Energieverbrauchsprofil eines Gebäudes oder einer industriellen bzw. gewerblichen Anlage zu erheben.

Durch die Umsetzung der iSFP-Empfehlungen haben Sie die Möglichkeit, von einer erhöhten Förderung um 5 % zu profitieren. Anstatt 25% maximaler Fördersatz, erhalten Sie mit einem iSFP den Höchstsatz von 30%. Bei einer Investiton von 50.000€ sparen Sie somit 15.000€ (alleine zusätzlich) schon 2.500€ durch den iSFP der Ihnen nur 390€ kostet...

Vorteile und Nachteile einer Energieberatung nach DIN 16247

Vorteile Nachteile
Identifizierung von Einsparpotentialen Initialkosten für die Beratung
Optimierung von Energieverbrauch und -versorgung Aufwand an Zeit für die Durchführung
Einhaltung gesetzlicher Anforderungen Zusammenarbeit und Koordination aller Beteiligten sind erforderlich
Fördermöglichkeiten durch die BAFA U.U. investitionen in neue Technologien sind erforderlich
Zugang zu innovativen Technologien und Lösungen Kontinuierliche Überwachung und Management werden benötigt

Ziel des Audits: Wirtschaftliche Einsparungen identifizieren

Durch dieses Verfahren werden die Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz ermittelt und dokumentiert. Dabei steht stets das Potenzial für wirtschaftliche Einsparungen durch effizientere Ressourcennutzung im Vordergrund. Die Schwerpunkte liegen auf Bereichen wie Produktionsprozessen und -anlagen, Querschnittstechnologien und Transportmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens. Jedoch kann auch das Nutzerverhalten ein entscheidender Faktor sein.

Fördervoraussetzungen für Energieaudits

Die erfreuliche Nachricht ist, dass Unternehmen, die eine Energieberatung nach DIN 16247 in Anspruch nehmen möchten, auf staatliche Förderangebote zugreifen können. Sofern die jährlichen Energiekosten des Unternehmens 10.000 Euro (netto) übersteigen, werden bis zu 80% des förderfähigen Beratungshonorars übernommen, jedoch höchstens 6.000 Euro. Für kleinere Unternehmen, deren jährliche Energiekosten 10.000 Euro (netto) nicht überschreiten, besteht ebenfalls eine Fördermöglichkeit von bis zu 80%, allerdings ist hier die maximale Summe auf 1.200 Euro begrenzt.

Vorgehensweise bei einem Audit gemäß DIN EN 16247

Wenn Sie einen qualifizierten Auditor beauftragt haben, wird dieser eine Bestandsaufnahme durchführen. Dabei wird der aktuelle Zustand Ihrer Anlagen und Prozesse genau dokumentiert. Anschließend werden die erhobenen Daten analysiert, und es wird eine Auswertung auf mögliche Einsparpotenziale im Bereich der Energienutzung vorgenommen. Schließlich erwartet Sie ein detaillierter Bericht mit gezielten Empfehlungen zur Verbesserung Ihrer energetischen Leistung.

Zusammenfassung

Insgesamt bietet Ihnen eine Energieberatung nach DIN EN 16247 wertvolle Möglichkeiten, Ihren Energieverbrauch zu optimieren und Kosten zu sparen. Gleichzeitig tragen Sie zum Umweltschutz bei, indem Sie Ressourcen effizienter nutzen. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihr Unternehmen für die Zukunft auszurichten. Es lohnt sich!


Fragen und Antworten zur Energieberatung nach DIN 16247

Was ist eine Energieberatung nach DIN 16247?

Eine Energieberatung nach DIN 16247 ist ein professioneller Beratungsprozess, der darauf ausgerichtet ist, die Energieeffizienz in Unternehmen zu verbessern. Sie umfasst eine systematische Untersuchung des Energieverbrauchs und der Energieeffizienz eines Unternehmens.

Was beinhaltet eine Energieberatung nach DIN 16247?

Eine Energieberatung nach DIN 16247 beinhaltet eine Erfassung des Energieverbrauchs, eine Analyse der Potenziale für Energieeinsparungen und die Entwicklung von Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz.

Für wen ist eine Energieberatung nach DIN 16247 geeignet?

Eine Energieberatung nach DIN 16247 ist für alle Unternehmen geeignet, die ihren Energieverbrauch und damit verbundene Kosten senken möchten. Sie bietet speziellen Vorteil für Unternehmen mit hohem Energieverbrauch, wie Produktionsbetriebe oder die verarbeitende Industrie.

Was sind die Vorteile einer Energieberatung nach DIN 16247?

Die Vorteile einer Energieberatung nach DIN 16247 umfassen eine Reduzierung des Energieverbrauchs und der damit verbundenen Kosten sowie die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen zur Energieeffizienz. Es trägt zudem zum Umweltschutz bei, indem es die CO2-Emissionen reduziert.

Wie läuft eine Energieberatung nach DIN 16247 ab?

Eine Energieberatung nach DIN 16247 erfolgt in mehreren Schritten, darunter die Erfassung des Energieverbrauchs, die Identifizierung von Einsparpotenzialen, die Entwicklung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und anschließend die Unterstützung bei deren Umsetzung.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die Energieberatung nach DIN 16247 ermöglicht Unternehmen, ihre Energieeffizienz zu verbessern und Kosten einzusparen durch systematische Untersuchungen der Energienutzung. Staatliche Fördermöglichkeiten unterstützen dabei die Durchführung von professionellen Energieaudits, welche Einsparpotenziale aufzeigen und konkrete Handlungsempfehlungen zur Optimierung des Energieverbrauchs liefern.

...
Energieeffizienz steigern und Fördermittel sichern

Durch die Umsetzung der iSFP-Empfehlungen haben Sie die Möglichkeit, von einer erhöhten Förderung um 5 % zu profitieren. Anstatt 25% maximaler Fördersatz, erhalten Sie mit einem iSFP den Höchstsatz von 30%. Bei einer Investiton von 50.000€ sparen Sie somit 15.000€ (alleine zusätzlich) schon 2.500€ durch den iSFP der Ihnen nur 390€ kostet...

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über die DIN 16247, um einen ersten Einblick in die Anforderungen und Ziele einer Energieberatung zu erhalten.
  2. Vergleichen Sie verschiedene Energieberater, um sicherzustellen, dass sie nach DIN 16247 zertifiziert sind und Ihnen die bestmögliche Beratung bieten können.
  3. Stellen Sie während der Energieberatung Fragen zu den empfohlenen Maßnahmen und deren Kosten-Nutzen-Verhältnis, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können.
  4. Fragen Sie nach Referenzen oder Fallstudien des Energieberaters, um dessen Fachwissen und Erfahrung besser beurteilen zu können.
  5. Betrachten Sie die Energieberatung als Investition in die Zukunft, die nicht nur Kosten einspart, sondern auch zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz beiträgt.